Ernährung und Divertikulitis

Die Ernährung bei Divertikulitis

spielt nach heutigem Wissensstand eine ganz wesentliche Rolle
bei der Entstehung von Divertikulitis. In mehreren Studien konnte dieser
Zusammenhang mittlerweile belegt werden. In einer Fall-Kontrollstudie im
Jahr 1995 konnte Aldoori et al belegen, dass Personen mit einem hohen
Fleischkonsum und wenigen Ballaststoffen im Unterschied zu Personen mit
einer ballaststoffreicheren Ernährung ein 50-fach erhöhtes Risiko trugen,
Divertikel zu bekommen.

Für die Annahme des großen Einflusses der Ernährung spricht auch der
enorme Anstieg der Erkrankungen seit Einführung der industriell hergestellten
Lebensmittel. Durch das Fast Food wird nämlich weitestgehend auf
ballaststoffreiche Nahrungsmittel verzichtet. Neben der faserarmen Ernährung
stellen auch der sehr intensive Konsum von rotem Fleisch und eine zu geringe
Flüssigkeitszufuhr weitere begünstigende Faktoren auf die Krankheitsentstehung
dar.

Kommentieren